Geschichtliches

Ein paar Sätze zur Geschichte / Chronik

1907
Franz Schäffler, Großvater von Klaus Schäffler, gründet in Oberndorf einen Nähmaschinenhandel.

1950
Robert Schäffler, Sohn von Franz Schäffler, übernimmt den Nähmaschinenhandel seines Vaters.
 
1972
Robert Schäffler legt den Schwerpunkt seines Geschäftes auf Strickwaren.
 
1973
Klaus Schäffler, Sohn von Robert Schäffler, gründet das PFAFF Nähzentrum Schäffler in Oberndorf. Zugleich beginnt die Zusammenarbeit mit der Firma PFAFF. Mit der Übernahme der PFAFF-Vertretung setzt ein steiler Aufschwung ein. Bis 1973 war die junge Firma von Klaus Schäffler zur Untermiete im elterlichen Geschäft. Bald zeigt sich, dass die Räumlichkeiten zu klein werden und so beginnt die Suche nach eigenen Räumlichkeiten.

1975
In der Hauptstraße wird ein Geschäftshaus erworben. Im Oktober 1975 wird die Eröffnung in großen, modernen Räumen gefeiert. Mit dem Umzug ist auch eine wesentliche Erweiterung des Kurzwaren-Angebots verbunden.

1986
Anbau einer Stoffabteilung
 
1998
25-jähriges Jubiläum. Das PFAFF Nähzentrum Schäffler zählt mittlerweile zu den führenden Betrieben der Nähmaschinenbranche im Kreis. Beratung und Service werden von den Kunden geschätzt - von vielen bereits seit Jahrzehnten!

2012
Der Standort Oberndorf zieht um. Das PFAFF Nähzentrum Schäffler bezieht in Oberndorf, Hauptstrasse 29 neue, größere und modernere Räume.

2017
Klaus Schäffler geht in den wohlverdienten Ruhestand. Claudia Flaig übernimmt zum 01.01.2017 das Nähzentrum Schäffler. Das Angebot wird um Patchworkstoffe und Patchworkzubehör erweitert. Nach einem kurzen Umbau wird das bekannte Geschäft in bewährter Tradition weiter geführt.